der Klang von Zuckerwatte

Zitronen-Cupcake-Wölkchen mit Mohn

Letzte Woche hatten wir Besuch: Von der Schwester meines Freundes. Und sie hat uns etwas mitgebracht: Eine wunderbare Ansammlung verschiedener Masking Tapes und Muffinförmchen! So wunderschön, dass ich sie einerseits gleich alle benutzen wollte. Aber manche Geschenke bringen einen da echt in eine Zwickmühle: entweder man benutzt sie gleich… und dann sind sie schnell alle. Oder man benutzt sie nicht und schaut sie einfach nur an. Aber wozu hat man sie dann? Schwierig, echt schwierig!

Also hab ich einen Entschluss gefasst: So niedliche Förmchen muss man einfach benutzen! Außerdem haben es die kleinen Cupcakes ja auch verdient schön angezogen zu werden. So schmecken sie gleich noch besser (als hätten die das nötig, die frechen Dinger :D), das Auge will ja schließlich auch mitessen! Und da ich am Wochenende wieder ein neues Rezept ausprobiert habe, konnte ich die neuen Förmchen gleich mal zum Einsatz bringen. So gab es am Ende eine bunte Mischung verschieden eingepackter Cupcakes.

Dieses Mal habe ich eine Sorte gebacken, die mich schon lange Zeit so richtig angelacht hat: Cupcakes mit Zitrone und – wie ich es liebe – Mohnsamen. Das klang einfach nur total köstlich und nun war es endlich soweit. Die Muffinform wurde aus der Schublade gekramt, Schüsseln hervorgeholt, Zutaten besorgt (das natürlich zuerst *hihi) und dann ging’s los!

Wie so oft in letzter Zeit hatte ich Lust auf etwas Eigenes, also hab ich das Original-Rezept ziemlich umgeschrieben. Ich hab Mengen geändert, manche Zutaten hinzu gefügt und hab am Ende wieder gehofft es nicht vermasselt zu haben, sondern was Tolles aus dem Ofen holen zu können. 😀 Und – was soll ich anderes sagen außer – Yummmiiieeee!!! Himmlisch! Super fluffig, weich, sanft, sauer, süß, krümelig, cremig,… lecker. Wer Zitronenkuchen mag und Mohn liebt sollte diese Cupcakes unbedingt mal ausprobieren – einfach fein.

So. Und damit Ihr auch in den Genuss dieser einfach super leckeren Cupcakes kommen könnt ist hier mein Rezept für die unglaublich fantastischen Zitronen-Mohn-Cupcakes.

Zutaten für 18 Stück (Ihr glaubt es nicht, aber selbst die 18 Stück sind irre schnell weg :))

  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Butter, zimmerwarm
  • 100 ml Milch
  • Saft von 1 Zitrone
  • 40 g Mohn
  • Schale von 1/2 Zitrone
  • 150 g Mehl
  • 50 g Mondamin
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zuerst den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen und die schönsten Papierförmchen für Muffins raussuchen, die Ihr habt. Den Mohn mit dem Zitronensaft in die Milch geben. So kann der Mohn vor dem Verarbeiten schon etwas einweichen.

Die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und der Zitronenschale in eine Schüssel geben und so lange schaumig mixen, bis Ihr die einzelnen Zuckerkristalle nicht mehr von der Butter unterscheiden könnt.

Ein Ei nach dem anderen unter die Butter-Zucker-Mischung mixen und dabei jedes Ei etwa 30 Sekunden lang unterrühren, bevor Ihr das nächste Ei aufschlagt.

Nach den Eiern die Hälfte der Mohnmilch zum Teig geben. In einer separaten Schüssel Mehl, Mondamin, Backpulver und Salz gut miteinander verrühren und ebenfalls die Hälfte dieser Mischung zum Teig geben.

Danach die zweite Hälfte der Milch-Mohn-Mischung verrühren und am Schluss den Rest vom Mehl. Immer gut so lange mixen, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

Den Teig nun auf die Förmchen verteilen, dabei die Förmchen zu etwa 2/3 bis maximal 3/4 Höhe füllen. Für ca. 15 Minuten backen (Stäbchenprobe nicht vergessen).

Die Cupcakes für ein paar Minuten in der Form abkühlen lassen und zum völligen auskühlen aus der Form nehmen und am besten auf ein Kuchengitter stellen.

Während die Cupcakes abkühlen könnt Ihr schon einmal das Frosting vorbereiten:

  • 50 g Frischkäse (Doppelrahm)
  • 25 g Butter (keine Sanella)
  • 200 g Puderzucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • etwas Mohnsamen zum Bestreuen

Frischkäse und Butter mit einem Mixer für ein paar Minuten schlagen, bis die Mischung sehr cremig geworden ist. Den Puderzucker samt Vanillezucker und Zitronenschale dazu geben und gut verrühren.

Auf die abgekühlten Cupcakes verteilen und nach jedem bestrichenen Cupcake schnell ein paar Mohnsamen darauf streuen (bevor das Frostig aushärtet). Und nun sichert Ihr Euch am besten schnell ein paar, bevor sie jemand anders will.

Sieht das nicht einfach wunderschön aus? Ich könnt grad wieder einen vertragen… 😀

Gepostet in:
Tags:

6 Kommentare zu “Zitronen-Cupcake-Wölkchen mit Mohn

  1. Cédric sagt:

    Sieht gut aus (Förmchen und Cupcakes).
    Aber eine Frage: Was ist der Unterschied zwischen Muffins und Cupcakes?
    Viele Grüße!

    1. Hi!
      Die Frage hab ich mir anfangs auch gestellt 😉
      Cupcakes sind im Prinzip wirklich kleine Küchlein, die sich an Rührteig-Rezepte der „normalen“, großen, Kuchen anlehnen. Dabei folgt man Schritt für Schritt einer Anleitung und rührt die Zutaten nach und nach in den Teig. Cupcakes sind sehr weich und fluffig und meist auch sehr süß.
      Bei den Muffins werden hingegen meist die gesamten Zutaten auf einen Schlag kurz mit einem Löffel miteinander vermengt.
      Und zudem haben Muffins einfach eine dünne Glasur oder sind sogar nur mit Puderzucker bestäubt – Cupcakes haben statt dessen eine Frosting-Haube, die gerade in Amerika aufwändig dekoriert wird. Beim Frosting wird Puderzucker nicht nur mit einer Flüssigkeit angerührt, sondern meist mit Butter und/oder Frischkäse cremig geschlagen und dann sehr dick auf den Cupcakes gestrichen.
      Somit erkennst Du Cupcakes am einfachsten am Frosting.
      Ich hoffe, ich konnte Dir die Frage damit ausreichend beantworten 🙂
      Einen schönen Abend noch und viele Grüße!

  2. Ju sagt:

    Mohn ist sooo lecker! Deine Cupcakes sehen toll aus. Lust auf Mohn-Cookies? Schau mal hier: http://schokohimmel.wordpress.com/2013/07/05/fantastische-mohn-cookies-mit-weiser-schokolade/ LG Ju

    1. Toll – noch ein Mohn-Fan! 😉 Ich liebe ihm auch einfach über alles! Und Deine Mohn-Cookies sehen auch absolut köstlich aus! Der Link wird gleich gespeichert – lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.